IT sei dank, habe ich es leider nur punktuell geschafft, blogposts abzusetzen. inzwischen bin ich natürlich längst wieder daheim, möchte  euch aber trotzdem ein paar post-versuche nicht vorenthalten, die im äther hängengeblieben sind. ich poste sie in den nächsten tagen in lockerer reihenfolge.

meinen herzlichen dank an Alice deGrey , die uns mit tipps zum schreiburlaub in ihrer stadt versorgt hat. schade, haben wir es nicht bis zu den coffee-piraten geschafft. ausserdem herzlichen dank an Jutta Barsa vom writers‘ studio wien für ihre tipps und ihre bereitschaft, uns die räume des studios zu zeigen, obwohl in der woche gerade keine treffen geplant waren.

Advertisements

Danke für deinen Kommentar:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

Whatever

THIS MACHINE MOCKS FASCISTS

Leya

To See a World in a Grain of Sand...

Amanda Mininger

Writer | Author