content production day

ich dachte wirklich, es dauert noch eine ewigkeit. aber in kürze ist es soweit:

content production day 26. september 2016 (zürich)
höchste zeit, mir ein paar gedanken über meinen produktionsplan zu machen: was will ich an dem tag in zürich erreichen? hmm …

  • im moment überarbeite ich meinen ersten kriminalroman „Mannhart & Elsener – Josefwiese“ – ziel: bis ende oktober abgeschlossen haben.

„content production day“ weiterlesen

schreiburlaub in wien – fazit I

WP_20160605_07_52_28_Pro

so, vier wochen sind ins land gegangen, seit dem schreiburlaub mit meiner autoren-freundin AK.

bilder und texte sind sortiert, die gedanken und gefühle auch. zeit für ein fazit:

  1. eine auszeit von der heimischen schreibecke gibt neuen schwung
  2. ohne tagesplanung komme ich nicht in die gänge
  3. mit tagesplanung bekomme ich eine art tunnelblick, der mitreisende anstrengt, sogar überfordert
  4. mit leichtem gepäck reisen verhindert verzetteln
  5. live bloggen fördert verzetteln
  6. live bloggen fördert den blick für das ungewöhnliche
  7. IT-probleme fördern aufschieberitis
  8. IT-probleme fressen kreativzeit
  9. kurse/andere autoren besuchen muss im vorfeld gut geplant sein, sonst ist keiner daheim 🙂
  10. wiederholung 2017 vorgesehen

schreiburlaub in wien

IT sei dank, habe ich es leider nur punktuell geschafft, blogposts abzusetzen. inzwischen bin ich natürlich längst wieder daheim, möchte  euch aber trotzdem ein paar post-versuche nicht vorenthalten, die im äther hängengeblieben sind. ich poste sie in den nächsten tagen in lockerer reihenfolge.

meinen herzlichen dank an Alice deGrey , die uns mit tipps zum schreiburlaub in ihrer stadt versorgt hat. schade, haben wir es nicht bis zu den coffee-piraten geschafft. ausserdem herzlichen dank an Jutta Barsa vom writers‘ studio wien für ihre tipps und ihre bereitschaft, uns die räume des studios zu zeigen, obwohl in der woche gerade keine treffen geplant waren.

solitude

day after day I sit in front of my laptop in my bureau up, up, up under the roof of my wonderful little house. I dream up plots and characters. scenes and chapters. dialogues and action. try to capture all this dreaming up in a story, that hopefully will entertain somebody. eventually. sometime.

at times the house below me is full and I hear voices and noises downstairs. sometimes mr. cat shows heart and comes up for a glimpse and a quick pat. other times, like now, I sit here „solitude“ weiterlesen