schreiburlaub in wien – fazit I

WP_20160605_07_52_28_Pro

so, vier wochen sind ins land gegangen, seit dem schreiburlaub mit meiner autoren-freundin AK.

bilder und texte sind sortiert, die gedanken und gefühle auch. zeit für ein fazit:

  1. eine auszeit von der heimischen schreibecke gibt neuen schwung
  2. ohne tagesplanung komme ich nicht in die gänge
  3. mit tagesplanung bekomme ich eine art tunnelblick, der mitreisende anstrengt, sogar überfordert
  4. mit leichtem gepäck reisen verhindert verzetteln
  5. live bloggen fördert verzetteln
  6. live bloggen fördert den blick für das ungewöhnliche
  7. IT-probleme fördern aufschieberitis
  8. IT-probleme fressen kreativzeit
  9. kurse/andere autoren besuchen muss im vorfeld gut geplant sein, sonst ist keiner daheim 🙂
  10. wiederholung 2017 vorgesehen

CityBike

einfache registration, gut verständliche anleitung. die räder sind gut unterhalten, auch wenn manchmal ein lager quietscht. bremsen und licht funktionieren immer super. die sattelhöhe lässt sich leicht einstellen.

der frontkorb ist praktsisch. trotzdem aufpassen, man hat ganz schnell ordentlich viel gewicht am lenker. „CityBike“ weiterlesen

Veröffentlicht in schreiburlaub

grüner tag in wien

frühstück im Naturkost St. Josef

der kurze spaziergang im 7. bezirk enthüllte uns unerwartete einblicke. Naturkost St. Josef liegt gaaanz unauffällig an der Zollergasse. bio und naturkost bieten sowohl der laden wie auch restaurant.

das restaurant ist recht gross. wir haben uns für einen tisch draussen auf dem gehsteig entschieden. empfehlenswert für liebhaber deftiger frühstücksvarianten, das gebratene gemüse, vielleicht sogar mit rührei. ich habe mir einen feinen soja-joghurt mit Beeren dazu bestellt und die dinkelcroissants sind ein traum.

preislich – nicht ganz billig, dafür BIO.

allein unterwegs am mittwoch

Café Kafka am Mittwoch

ICH FASS ES NICHT ENDO ANACONDA im Café Kafka in Wien! Mit „Znüni näh“. Oooh diese Welt ist soooo klein. Und verrückt. Wieso sonst sollte ich mir die zweite Rauchvergiftung in zwei Tagen einfangen, NUR Wegen einem Lied!